Ästhetik der Gewaltlosigkeit? Veranstaltung am Internationalen Tag des Friedens am 21.09.2016

 

Basel: 16. September 2016

 

Gibt es eine Ästhetik der Gewaltlosigkeit? Anlässlich des Internationalen Tags des Friedens widmen sich drei Kenner der Kunstszene und der Konfliktforschung dieser Frage in einer Diskussion an der Universität Basel. Josef Helfenstein, der neue Direktor des Kunstmuseums Basel, geht in seinem Einführungsreferat auf die künstlerische Verarbeitung von Gandhis Idee der Gewaltfreiheit ein. Im anschliessenden Gespräch diskutiert er mit Ralph Ubl, Direktor des Nationalen Forschungsschwerpunktes Bildkritik und Professor für Kunstgeschichte, und Laurent Goetschel, Direktor von swisspeace und Professor für Politikwissenschaft, darüber, wie sich Künstler mit den Themen Gewalt und Frieden auseinandersetzen.

21. September, 2016, 18.15–20.00 Uhr
Universität Basel, Aula im Kollegienhaus, Petersplatz 1, 4051 Basel
Begrüssung durch Baschi Dürr, Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt

Programm

Medienanfragen

Kunstmuseum Basel
Michael Mathis
Verantwortlicher Kommunikation
+ 41 61 206 62 80
michael.mathis@bs.ch

swisspeace
Lukas Krienbuehl
Kommunikationsverantwortlicher
+41 31 330 12 07
+41 79 245 11 65
lukas.krienbuehl@swisspeace.ch
www.swisspeace.ch