DSC00066 Der Erhalt und der sorgfältige Umgang mit den Archiven ist ein zentraler Bestandteil des Friedensprozesses. Archivo Historico de la Policia Nacional de Guatemala (AHPN Guatemala)

swisspeace unterstützt die kolumbianische Generalstaatsanwaltschaft dabei, die Ermittlungsakten bereitzustellen, welche für die zukünftige Vergangenheitsarbeit notwendig sind. Das Friedensabkommen von 2016 sieht unter anderem eine Wahrheitskommission und ein Sondergericht vor, um die im bewaffneten Konflikt begangenen Menschenrechtsverletzungen aufzuarbeiten, zukünftige Gräueltaten zu verhindern und die Rechte der Opfer anzuerkennen. Die neuen Institutionen werden die staatlichen und nichtstaatlichen Initiativen, die bereits heute auf nationaler und lokaler Ebene zur Vergangenheitsarbeit beitragen, ergänzen.

Die Akten der Generalstaatsanwaltschaft enthalten Informationen über die während des Krieges verübten Verbrechen, die für verschiedene Aktivitäten im Rahmen der Vergangenheitsarbeit unerlässlich sind: Diese betreffen nicht nur Täter und Opfer in den verschiedenen Regionen, sondern liefern auch Anhaltspunkte betreffend Motiv, Vorgehensweise, Verantwortlichkeiten und Strukturen innerhalb der verschiedenen am Konflikt beteiligten Akteure, einschliesslich staatlicher Behörden. Der Erhalt und der sorgfältige Umgang mit diesen Akten ist folglich ein zentraler Bestandteil des Friedensprozesses.

swisspeace hat 2016 verschiedene Archive der kolumbianischen Generalstaatsanwaltschaft besucht und Empfehlungen für die Bewertung und Aufbereitung der relevanten Akten gemacht. Die Durchführung dieser Strategie wird nun in einem Pilotprojekt getestet. Die grösste Herausforderung liegt in der ungeheuren Masse von Fallakten, die während des Konflikts generiert wurden. Erschwerend kommt hinzu, dass diese an über hundert verschiedenen Standorten aufbewahrt werden. Eine weitere Schwierigkeit liegt in der Qualifikation der Verbrechen, die schliesslich für die Vergangenheitsaufarbeitung relevant sein werden. Um Fälle nicht fälschlich auszuschliessen, werden sie im Zweifel als „mit dem Konflikt in Zusammenhang stehend“ qualifiziert.

Die Bereitstellung der Archive durch die Generalstaatsanwaltschaft ist eine langfristige Aufgabe und muss von Beginn an sorgfältig geplant und durchgeführt werden.