N° 151
Juni 2017
Voix des femmes Yanar Mohammed ist die Gastfrau der diesjährigen Veranstaltungsreihe VOIX DES FEMMES. TERRE DES FEMMES SCHWEIZ
TERRE DES FEMMES Schweiz Salome Lienert s_lienert@terre-des-femmes.ch Projektleiterin VOIX DES FEMMES und Lobbying

VOIX DES FEMMES mit Yanar Mohammed

Gast der diesjährigen Veranstaltungsreihe VOIX DES FEMMES von TERRE DES FEMMES Schweiz ist die irakische Menschenrechtsaktivistin Yanar Mohammed. Vom 8. bis 13. Juni 2017 spricht die Feministin in verschiedenen Schweizer Städten über ihren Kampf für Frauenrechte im Irak.

Mohammed gründete vor 15 Jahren die ersten Schutzhäuser für gewaltbetroffene Frauen in ihrem Land. Für ihre Arbeit wurde sie mit zahlreichen internationalen Preisen geehrt.

Um eine gerechtere Gesellschaft zu erreichen, ist der Schutz von Menschenrechtsaktivisten vor Verfolgung und Gewalt essentiell. Auch die Schweiz hat aufgrund internationaler Konventionen eine Verantwortung und muss diese zum Schutz der Menschenrechte und ihrer Fürsprecher wahrnehmen.

Mit den vier öffentlichen Veranstaltungen in Bern, Genf, Lausanne und Zürich eröffnet TERRE DES FEMMES Schweiz mit Yanar Mohammed die Diskussion um die Arbeit von Menschenrechtsverteidigerinnen, insbesondere jener, die sich für Frauenrechte einsetzen.

TERRE DES FEMMES Schweiz Salome Lienert s_lienert@terre-des-femmes.ch Projektleiterin VOIX DES FEMMES und Lobbying
Stiftung PeaceNexus Dr. Catriona Gourlay catriona.gourlay@peacenexus.org Executive Director

PeaceNexus: eine neue Trägerorganisation von KOFF stellt sich vor

Die Stiftung PeaceNexus investiert seit ihrer Gründung 2009 in den Kapazitätsaufbau und die Wirksamkeit von FriedensakteurInnen. Sie bietet Beratungs- und Prozessbegleitungsdienste für Organisationen im Bereich Konfliktprävention und Friedensförderung an und will so die Organisationsentwicklung unterstützen und Partnerschaften stärken.

Partner von PeaceNexus sind sowohl lokale als auch internationale NGOs, Regierungen und multilaterale Organisationen sowie der Privatsektor. Der geographische Fokus liegt zurzeit auf dem Westbalkan, in Westafrika, Zentralasien und Myanmar. Organisatorisch besteht PeaceNexus aus einer Direktion und 12 Mitarbeitenden und finanziert sich durch eine Schenkung des Schweizer Philanthropen Hansjörg Wyss.

Anfang dieses Jahres trat PeaceNexus der Plattform KOFF bei und erhofft sich dabei, von den praktischen Erfahrungen anderer Mitglieder zu lernen und Möglichkeiten für gemeinschaftliche Initiativen ermitteln zu können.

Stiftung PeaceNexus Dr. Catriona Gourlay catriona.gourlay@peacenexus.org Executive Director