4_FF Program Eine Friedensbotschaft im Dorf Pichilín im Departement Sucre, wo Semprandopaz tätig ist. Caritas Switzerland

Mit dem Inkrafttreten des Friedensvertrages am 1. Dezember 2016 hat in Kolumbien nach vierjährigen Verhandlungen zwischen Präsident Santos und der FARC eine neue Ära begonnen. Beide Parteien unterschrieben am 24. November 2016 eine überarbeitete Version des Vertrags, nachdem die kolumbianische Bevölkerung eine erste Fassung in einem Referendum Anfang Oktober ablehnte. Mit einer Dauer von über fünf Jahrzenten konnte mit der Unterzeichnung einer der weltweit längsten und gewalttätigsten Konflikte mit über 200’000 Toten, tausenden Verschwundenen sowie etwa sieben Millionen Vertriebenen, beigelegt werden.

Nun muss mit der Umsetzung des Vertrags begonnen werden. Hierfür ist nicht nur der Wille der Konfliktparteien notwendig, sondern auch die aktive Beteiligung der Zivilgesellschaft. So unterstützen seit 2014 zehn Schweizer Hilfswerke und NGOs (ask!, Caritas Schweiz, COMUNDO, Fastenopfer, HEKS, Peace Brigades International, Peace Watch Switzerland, Swissaid, terre des hommes schweiz, Terre des Hommes Suisse) sowie die Abteilung Menschliche Sicherheit des EDA und die Schweizer Botschaft in Kolumbien die Organisationen Sembrandopaz und Colemad mit dem Friedensförderungsprogramm Semillas de Esperanza.

Beide sind in der stark vom Konflikt betroffenen Karibikregion tätig. Colemad engagiert sich für den Schutz der Menschenrechte und spezifisch für Landrechte und Frauenrechte sowie für Geschlechtergerechtigkeit. Hierbei setzt sie auf Netzwerk- und Lobbyarbeit sowie Organisationsentwicklung von Basisgruppen. Sembrandopaz unterstützt die Entwicklung in der Region durch den Aufbau von Gemeindestrukturen, einer nachhaltigen Landwirtschaft, die Stärkung zivilgesellschaftlicher Organisationen und die Schaffung von Dialogforen, um den Friedensprozess auf lokaler und regionaler Ebene zu fördern. Für beide Organisationen ist Friede mehr als die Beendigung des bewaffneten Konflikts. Ihn zu erreichen erfordert ganzheitliche Lösungen, die Partizipation aller sowie einen langen Atem.